Kurzwaffe - Taktisches Verhalten im Objekt-Sicherungs-Dienst (OSD)

Für Wach- und Sicherheitspersonal. 

Zielgruppe

  • Mitarbeiter der Sicherheitswirtschaft, im Objektsicherungsdienst zur Bewachung und Absicherung von gefährdeten Liegenschaften (z.B. Bundeswehr, Kernkraftanlagen, Innenministerium, Botschaften, Landes- und Zentralbanken)


Leitgedanke

  • PRÄVENTION + DEESKALATION + SICHERHEIT + AUFTRAGSERFÜLLUNG

Lernziel

  • Erlernen des fachgerechten taktischen Verhaltens mit Kurzwaffen in dynamischen Einsatzlagen, unter Beachtung der Grundsätze der Verhältnismäßigkeit sowie der rechtlichen Grundlagen


Inhalte

Modul 1 - Grundkurs

  • Sicherheitsbestimmungen (das Training erfolgt mit TRAININGS- UND ÜBUNGSWAFFEN)
  • rechtliche Bestimmungen
  • Grundregeln Arbeitsschutz und Ausrüstung
  • Eskalationsprozess
  • Begleiterscheinung der Stressreaktion
  • Vorwarnzeichen für Gewalt
  • Gewaltprävention
  • situationsgerechte Kommunikation / Deeskalation

 

  • Trageweise der Kurzwaffe
  • Ziehen der Kurzwaffe + Grundhaltungen
  • Kurzwaffen-Drills
  • Taktik – Annährung / Ansprechen an / von Personen (Einzellösung)
  • Eigensicherungstaktiken im Kommunikationsprozess
  • Handlungsrichtlinie „Personenkontakt im Objekt – Personenüberprüfung“
  • Handlungsrichtlinie „Personenkontakt im Objekt – Abwehr Überfall/Angriff“
  • Fixierung und Aufheben einer knienden Zielperson
  • Einführung Kontroll- und Transporttechniken
  • Einsatz von Handfesseln
  • Selbstschutztechniken
  • Kurzwaffe als Schlag- und Druckverstärker
  • Einführung Waffenschutztechniken
  • Bewegen in Räumlichkeiten
  • Nachbereitung
  • Situationstrainings
  • Methoden des Eigentraining

Dauer

  • 1 Tag (8 Unterrichtseinheiten)

Termine

  • 15.08.2022 - Rostock


  • auf Anfrage

Fortsetzung

  • Weiterführungskurs
  • Aufbaukurs
  • Spezialkurs

Benötigte Ausrüstung

  • Dienstkleidung
  • Holster
  • Gürtel

Abschluss

  • Zertifikat

Teilnehmerzahl

  • maximal 20 Teilnehmer

Preis

  • 120,00 € (inkl. 19% MwSt.)